oldtown-haus1.gif (11708 Byte)

oldtown.gif (3647 Byte)
Rezensionen english.gif (1475 Byte) deutsch.gif (1450 Byte)

oldtown-haus3.gif (10129 Byte)

ESSEN Spiel 2004:

Essen-1.jpg (11828 Byte) Essen-2.jpg (15260 Byte) Essen-3.jpg (15571 Byte)

Rezensionen zu Old Town

Rezensionen in Zeitschriften:
  • Spielbox - Das Magazin zum Spielen, 25. Jahrg., Heft 2/2005
  • Counter Boardgames Reviewed & Discussed, Issue 28, March 2005, page 50
  • Fairplay - das Spielemagazin, Nr. 71, April - Juni 2005, Seite 36
  • Hausbau - Europas grösstes Fertghaus-Magazin, Fachverlag Fellbach, Nr. 5/6 2005, Seite 118
  • Mannheimer Morgen Tageszeitung Sa. 07.05.2005
  • Handelsblatt Weekend Journal 16.9.2005
  • Westfalenpost  5.11.2005
  • Nordwest-Zeitung Oldenburg 21.10.2006
  • Rheinische Post 06.08.2005
  • Spielerei April - Juni 2005
  • Badisches Tagblatt 06.08.2005
  • Games international January 2005 No. 19
  • Spel! Jaargang 9, nr. 1, Sept. 2005
  • Counter Issue 28 March 2005
    ....

Rezensionen im Internet:

NEW audio game review from Ted Cheatham - http://www.boardgamenews.com/
Auch wenn sich der Ablauf zunächst trocken und hakelig anhört, es ist ein gutes Spiel, das einen lange fesseln kann, schaut man doch immer gebannt auf den Spielplan und hofft darauf, im nächsten Zug seine Hinweiskarten möglichst gewinnbringend ausspielen zu können. Oder aber auf die Fehler der Mitspieler, die übersehen haben, dass ein Gebäude bereits festgelegt ist - denn dann kann man die Siegpunkte dafür selber einheimsen. Also: auf, auf, es gibt noch viele alte Städte, die es zu rekonstruieren gilt! (ts)
Erstellt am 21. Nov 2005 von Dolorrres
"Old Town" ist meiner Ansicht nach ein Spiel für Viel- und Wenigspieler. Klassiker wie "Cluedo" finden ja durchaus bei der breiten Masse Anklang und "Old Town" ist ein Spiel das im Endeffekt genau in die selbe Richtung geht, aber eben ein anderes Thema hat. Vielspieler werden ebenso ihren Spaß an dem Spiel haben, weil es abwechslungsreich, kurzweilig und knifflig ist. Eine Partie zwischendurch ist für jedermann drin, das Spiel ist schnell erklärt und hat ein gewinnendes Thema. Pia Lemberger am 25.08.2005 http://www.spieletest.at/spiel.php?ID=886
Das Spiel macht in allen Besetzungen gleich viel Spaß. Klar ist, dass bei zwei Spielern etwas mehr Taktieren möglich ist, während man sich bei vier Spielern meist nur darauf beschränken kann, das Beste aus der momentanen Position zu machen. Sollten einem mal die Mitspieler fehlen, so lieferte Stefan Riedel 7 Logikrätsel mit steigendem Schwierigkeitsgrad mit. Die ersten 5 Rätsel werden Rätselprofis nicht großartig fordern, an den letzten beiden knobelt man jedoch schon etwas länger - eine nette Bereicherung eines guten Spiels!
Arne Hoffmann - 19.07.2005 www.hall9000.de
Kommentar: Wenn man erst einmal einige Regelunklarheiten (die Clicker Homepage hilft da weiter) beseitigt hat, macht Oldtown unheimlich viel Spass. Zwar ist man ein wenig vom Kartenglück abhängig, aber insgesamt bleibt immer genug Raum, sinnvolle Aktionen zu machen. Ein wunderbares Deduktionsspiel mit (endlich mal) neuen Elementen. Schon mal ein Spiel rückwärts gespielt? Hier bietet sich die Möglichkeit. Bin schon gespannt auf die Neuauflage vom Ostfriesenrennen.... Denis Fischer - 19.07.2005 www.hall9000.de
Kommentar:Eines der seltenen Deduktionsspiele neuerer Bauart. Ich "hänge" ein wenig an diesem Spiel, da ich bereits einen der ersten Prototypen gekauft hatte, den bereits ganz ordentlich fand und nun auf das vorläufige Endergebnis gespannt war. Meiner Ansicht nach eine positive Überraschung auf der diesjährigen Messe. Ulrich Fonrobert - 19.07.2005 www.hall9000.de
Kommentar: Ein Deduktionsspiel ohne Deduktion ;-) Old Town (früher auch Gost Town) liegt hier jetzt in der zig-ten und besten version vor. Mit der Einführung der eigenen Gebäude wird das Spiel rund und flüssig. Der Mechanismus ist wirklich neuartig. Das Spiel ist spannend und endet meist recht knapp. Schade das die Grafik so unprofessionell ist und der Ubersicht nicht besonders dienlich ist. Ne knappe 5!
Rolf Braun 19.07.2005 www.hall9000.de
Das Spielmaterial ist, gerade für einen Kleinverlag und bei dem moderaten Preis, solide und brauchbar. Am Anfang jeder Partie muss man zwar etwas Zeit darauf verwenden, die Marker der verschiedenen Gebäude auseinander zu sortieren; der Aufwand ist aber verkraftbar. Die Spieldauer beträgt - aber nicht beim ersten Spiel - eine gute halbe Stunde und lädt zur Wiederholung ein.
Doch, ich sagte es schon, man muss Deduktionsspiele mögen - egal, welchem Geschlecht man angehört. Wer also etwa "Inkognito" mochte, dem sei auch "Old Town" ans Herz gelegt. Wer es lieber laut und wild mag, dem rate ich ab. Ebenfalls wird der Stratege und Planer nicht auf die Kosten kommen, dafür ist das Spiel zu kurz bzw. wird nicht besser, wenn ein Mitspieler durch viel Grübelei den Spielfluss aufhält. Mir jedenfalls gefällt das Rätselraten um verlorene Wildweststädte - auch wenn Revolverduelle und Indianerüberfälle schon im wahrsten Sinne der Geschichte "Old Towns" angehören.

Arne Claussen, August 2005 http://www.spielbox.de/spielarchiv/ac/oldtown.php4
Fazit: Das Spiel ist spaßig, weil der Wertungsmechanismus so noch nicht da war und man wirklich das Gefühl hat, ein völlig neues Spiel zu spielen. Das Spielgefühl intensiviert sich, je mehr Partien man spielt, weil man erst dann die besten Kartenkombinationen herausfinden kann. Jedoch muß auch gesagt werden, daß ein großer Glücksanteil gegen Spielende dabei ist, mit der richtigen Karte kann man Kettenreaktionen in Gang setzen, die einen Vorsprung uneinholbar machen. Aber da es selbst dem Verlierer Spaß macht, zu sehen, wie die fertige Stadt aussieht, gebe ich eine klare Empfehlung!
Michael Zobel, 14.12.04 http://www.spielbox.de/spielarchiv/peep/oldtown.php4

Hugo Kastner: „Old Town ist für mich eine der großen Überraschungen der Essener Herbstmesse. Wieder einmal ist es einem Kleinverlag gelungen, ein völlig neues Spielgefühl zu vermitteln. Diesmal beim bedächtig-akribischen Schritt für Schritt Rekonstruieren einer alten Goldgräberstadt. Unbestritten werden die Freunde der Logik- und Kombinationsspiele hier einen leichten Spielvorteil haben. Durch die vielfältigen Vernetzungen und das Nachziehen der Grundrisspläne kommt aber auch der Glücksfaktor zum Tragen. Überraschenderweise macht Old Town auch demjenigen Spaß, der letztlich auf der Verliererstraße landet.“ WIN Spiele-Magazin Jänner 2005 Nr. 337, www.spielen.at

Superfred vergibt 9 von 10 Punkten:
Eine klasse Spielidee die hier von Stephan Riedel regeltechnisch wunderbar umgesetzt worden ist. Für alle, die in der Welt der mathematischen Logik nicht so bewandert sind, ist es am Anfang sicherlich nicht einfach Karten sinnvoll (also so dass sie viele Punkte bringen) einzusetzen. Spielt man Old Town öfters, legen sich diese Schwierigkeiten schnell und man hat ein wunderbares Deduktionsspiel der besonderen Art. Beim Spielbrett und Spielmaterial muss man einige Abstriche machen, aber so etwas verzeiht man bei der ersten Spiel im eigenen Verlag gerne. Für die Spielemesse Essen 2004 wurden 1500 Exemplare produziert, das Spiel hat 20 Euro gekostet. (Superfred http://www.superfred.de/old_town.html)
Old Town (Clicker-Spiele) von Stefan Riedel habe ich mir nach der Probepartie ebenfalls zugelegt, ein interessanter Spielmodus um den Wiederaufbau einer WildWest-Stadt anhand von Informationen, hört sich langweilig an, ist es aber nicht, denn jede Partie läuft anders.... (www.siedeln.de)
DIE H@LL9000 - REPORTAGE (Auszug)

Sehr originelles Logikspiel mit schön umgesetztem Thema. Anhand von passend ausgespielten Informationskarten wird eine Geisterstadt nach dem Ausschlussverfahren rekonstruiert.
Eindruck: w5.gif (1180 Byte) meint Christian

Ein schönes Deduktionsspiel, dessen Tiefe man erst nach mehreren Spielen merkt. Und das schöne am Spiel ist, daß ich mich hier noch nie geärgert habe, als ich verloren habe, weil es einfach nur Spaß macht. Übrigens sind die neuen Regeln, die der Autor seiner Homepage zum Download anbietet wesentlich besser und mit weniger Unklarheiten, als die alte Regel (die auch noch bei den Spielen, die in Essen verkauft wurden, beilag).
Eindruck: w6.gif (1200 Byte) meint Michaelz

Hat man erstmal die Logik hinter dem Spiel verstanden, entpuppt es seine volle Tiefe. Hier kann auf verschiedenste Art und Weise taktiert werden und so bleibt auch noch nach zig-Spielen die Spannung erhalten.Bedenkt man, dass der Autor auch die grafische Gestaltung selbst gemacht hat, so bleibt nur noch ein Lob auszusprechen. Weiter so!
Eindruck: w6.gif (1200 Byte) meint Matthäusk

Super Spiel - neue Spielidee - was will man mehr ;)
Eindruck: w6.gif (1200 Byte) meint Braz

Macht einen leicht konfusen Eindruck, Material, na ja...
Eindruck: w2.gif (1125 Byte) meint r. Schallert

Erfrischende Kombination von Deduktion und Wertungsmechanismen.
Eindruck: w5.gif (1180 Byte) meint Kathrin Nos

The original version of Old Town was brilliant, but unfinished; the new version plays much better as a game while retaining the unique reverse-deduction element of the original (Joe Huber www.boardgamegeek.com

A great game that's flying under the radar
Final Thoughts - Old Town is a game that I definitely want to own. The game mechanism reminds me of the logic puzzles that my high school math and geometry teachers used to give me. I enjoyed solving those puzzles, and I really enjoy playing this game. There is an increase in the adrenalin when you locate a building and you watch the cascade of points roll in as other buildings emerge. The game plays quickly once you understand it, almost a bit too quickly for me. I love the game so much that I hate for it to end. A great, fun brain workout! Definitely a must-have for me!
Rating - A strong 9! A 10 with improved artwork and a slightly longer play time (Ken Dozier www.boardgamegeek.com)

At first glance, Old Town looks like some sort of second rate Wild West theme game. It is WAY BETTER.
Whew! Sorry to have said so much detail but I played it FOUR times at Euroquest 2004, I liked it so much. One time I made an 11 point play. I wish I could have found a copy at the convention for sale! (Patrick Dignam www.boardgamegeek.com)
Old Town ist ein echter Leckerbissen in Tradition von Deduktions-, und Kombinationsspielen. Wer Spaß an solchen Spielen hat, wird Old Town lieben, denn es funktioniert blendend und ist eine spielerische Herausforderung. Leider trübt die Spielanleitung erheblich den Spielspaß. Wer sich das Spiel durch die beigelegte Anleitung erarbeiten möchte, benötigt eine große Frustrationstoleranz. Die Anleitung beinhaltet zwar viele Beispiele, erklärt aber wesentliche Details nur unzureichend. So hat es mehrere Spiele gedauert, bis unsere Testgruppen das Spiel im Sinne des Autors gespielt haben.
Spielerisch problematisch ist das Abstauben gegen Spielende: Häufig ist es so, dass beim Legen der letzten Gebäude ein Spieler mit seinen Markern dem nächsten eine Steilvorlage geben muss, will er nicht aussetzen. Die von diesem dann erzielten Punkte können über den Sieg entscheiden.
Hat man die Regel-Hürde genommen, steht dennoch einer fordernden und sehr interessanten "Ausgrabung" nichts mehr im Wege, die mit zwei, drei oder vier Spielern gleichermaßen Spielspaß bringt. Eine spezielle Variante macht das Spiel auch für einen Spieler hervorragend spielbar. Eine harte Nuss in mehreren Schwierigkeitsstufen, der aber andere als die Mechanismen des Mehrpersonenspiels zu Grunde liegen.
(Michael Weber http://www.reich-der-spiele.de/kritiken/OldTown.php)
One Hit Wonders A Game Biography by Joe Huber
Stephan Riedel first self-published Old Town in 2000, releasing a new edition in 2003. The game is not your typical game in any way - players work to prove the placement of various buildings in a ghost town, scoring points for eliminating possibilities. The new edition makes for a better game - but still one with a fair amount of luck. That said, there is a lot of room for clever play, and the game has received a very positive reception wherever I've brought it.  (www.gamenight.com

Spelbeoordelingen

Regelmatig testen we nieuwe spellen uit om hun kwaliteit en bruikbaarheid als clubspel te bepalen. Natuurlijk willen we jullie onze ervaringen graag meedelen. Daarom kan je hieronder onze gemiddelde subjectieve indruk van de geteste spellen en van onze huidige clubspellen vinden.
Deze beoordeling is vooral gericht op spelfanaten, en is daarom waarschijnlijk niet zo bruikbaar als handleiding voor gelegenheidsspelers die vaak andere criteria belangrijk vinden. Vanzelfsprekend kan jouw mening hiervan sterk afwijken, want waarschijnlijk heeft elke speler wel zijn eigen voorkeuren qua spellen en spelelementen. (http://www.speelduivel.be.htm)

w-nl.jpg (26549 Byte)

5+ Old Town (Clicker)

Pregi
Originale e impegnativo, ricorda vagamente giochi tipo “Cluedo” con un'ottima sezione in solitario.
I materiali sono molto buoni e la scatola è in tema con l’argomento del gioco (sembra arrivata direttamente dal 1860).

Morpheus, 01 Luglio 2005 La Tana Dei Goblin
Voto del recensore: Voto: star_single_verdescuro.gif (902 Byte)star_single_verdescuro.gif (902 Byte)star_single_verdescuro.gif (902 Byte)star_single_verdescuro.gif (902 Byte)star_single_verdescuro.gif (902 Byte)star_single_verdescuro.gif (902 Byte)star_single_verdescuro.gif (902 Byte)star_single_verdescuro.gif (902 Byte)star_single_giallo.gif (903 Byte)star_single_giallo.gif (903 Byte): 8 (8)
Goblin Score: Voto:
star_single_rosso.gif (903 Byte)star_single_rosso.gif (903 Byte)star_single_rosso.gif (903 Byte)star_single_rosso.gif (903 Byte)star_single_rosso.gif (903 Byte)star_single_rosso.gif (903 Byte)star_single_rosso.gif (903 Byte)star_single_rosso.gif (903 Byte): 8 (8 - Voti: 1)
weitere Rezensionen und Bewertungen unter

BoardGameGeek
brettspielewelt
gamemob
http://69.13.44.3/game/5222
http://sunsite.informatik.rwth-aachen.de/cgi-bin/luding/GameTag.py?f=00Q^E4X&tag=E04
ludologie
poeppelkiste
schwider
spieletreff-sauerland
spielbar

spielgilde
WUNDER-volle
Lieblingsspiele
http://www.funagain.com/control/product/~product_id=015015

 

Emailadresse

Brett & Board

Impressum

14. Juli 2009